2. Netzwerktreffen Betriebliches Mobilitätsmanagement am 25.04.2022

Betriebliches Mobilitätsmanagement (BMM) ist das Multitool der nachhaltigen Unternehmensführung. Ob Klimaschutz, Fachkräftesicherung, Unternehmensattraktivität oder Kostenreduktion - für all diese Themen ist BMM das Mittel der Wahl. In unserem nächsten Netzwerktreffen legen wir den Schwerpunkt auf Mobilität und Gesundheit.

Wie krank macht uns der Verkehr? Wie müsste Mobilität aussehen, die uns gesund hält? Welche Anreize sind wirkungsvoll?

Fragen wie diese klären und besprechen wir auf unserem nächsten Netzwerktreffen am 25.04.2022, 15:00 - 17:00 Uhr.

Alle Zukunfts- und Mobilitätsinteressierten dürfen sich auf spannende Referent:innen, Beispiele aus der Praxis und viel Raum für gemeinsame Diskussionen freuen.

Das zweite Netzwerktreffen wird digital über MS-Teams stattfinden. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist eine Anmeldung erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie vor Beginn der Veranstaltung den Zugangslink.

Über uns:

Das IHK-Netzwerk unterstützt die Mobilitätswende und eine Zukunft, in der sich alle nachhaltig und gesund fortbewegen können. Gefördert vom Verkehrsministerium, in Kooperation mit dem Zukunftsnetz Mobilität NRW und mit zahlreichen weiteren Netzwerkpartnern helfen wir Unternehmen und Kommunen richtungsweise Mobilitätskonzepte zu planen und umzusetzen.

Die Registrierung ist leider bereits geschlossen. Für Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

25. April 15 - 17 Uhr (MESZ)

Stefan Peltzer - Leiter IHK-Netzwerkbüro Betriebliche Mobilität NRW

  • Begrüßung

Hannah Eberhardt und Hannes Wöhrle - Verkehr mit Köpfchen

  • Moderation und Ablauf

Elvira Radaca - Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Schumpeter School of Business and Economics,
Bergische Universität Wuppertal

Dr. rer. nat. Boris Dresen - Senior Scientist Abteilung Nachhaltigkeit und Partizipation Gruppe Urbane Transformation
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

  • Wie funktioniert Mobilität innerhalb des Gewerbegebiets heute?
  • Welche Rolle spielen persönliche Motivation, Stresserleben, Unternehmenskultur, technische Möglichkeiten und räumliche Gegebenheiten?
  • Welche Anreize sind wirkungsvoll?

Andreas Hombach - Leiter Key-Account-Management + Vertrieb Außendienst, Betrieblicher Mobilitätsmanager (IHK)

  • Der Weg zum Erfolg durch Qualifizierung - Das gesamtheitliche Mobilitätskonzept bei WSM
  • Mobilitätsbudget statt Dienstwagen - der Selbstversuch nach 30 Jahren Dienstwagenberechtigung

Zwei Workshop-Runden zu ausgewählten Themen:

  • Vertiefung der Inhalte aus den Vorträgen
  • Einstiegsworkshop für Neulinge im Betrieblichen Mobilitätsmanagement
  • Workshop zu den in der Anmeldung abgefragten Themen

Andreas Hombach

Andreas Hombach

Andreas Hombach
Leiter Key Account Management + Vertrieb Außendienst
Betrieblicher Mobilitätsmanager (IHK)
WSM – Walter Solbach Metallbau GmbH
Elvira Radaca (M.A., M.Sc.)

Elvira Radaca (M.A., M.Sc.)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie (AOW) Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
Schumpeter School of Business and Economics
Bergische Universität Wuppertal
Dr. rer. nat. Boris Dresen

Dr. rer. nat. Boris Dresen

Senior Scientist Abteilung Nachhaltigkeit und Partizipation
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT